Wenn man Tourspieler betrachtet, erkennt man, dass sie Experten darin sind, den Ball zu kontrollieren, egal welche Art von Schwung sie anwenden.

Viele Golfspieler, die wir im Laufe der Jahre trainiert haben, haben sehr gute Ergebnisse mit dem Ansatz, Fertigkeiten zu entwickeln, erzielt. Dieses lässt sie tatsächlich besser spielen.

HÖR AUF SO SCHWINGEN ZU WOLLEN WIE TIGER WOODS

oder

JEMAND ANDERES

Wenn man sich verschiedene Tourspieler ansieht, sieht man Variationen in ihrer Technik, aber ihr Geschicklichkeitslevel ist immer sehr sehr hoch.

Dieser Ansatz konzentriert sich also ausschließlich auf die Verbesserung deiner Fertigkeiten. Eine Technik kann sehr unterschiedlich sein, aber eine Fertigkeit ist für alle Spieler ähnlich.

Alle Spieler verwenden verschiedene Techniken, aber ihre Fähigkeit, gutes Golf zu spielen, ist offensichtlich sehr hoch.

Entwickle deine eigene Art, den Golfball wie ein PRO zu schlagen.

Wirf deine alten Trainingsroutinen über Bord und wechsel zu einer effektiven Methode, die dir hilft deine Fertigkeiten schneller zu entwickeln und die funktioniert.

Es ist immer ein 4-Schritte-Prozess.

Finde heraus, welche Fertigkeit in welchem Bereich am meisten verbessert werden muss. Lege beispielsweise fest, ob du mit dem Driver Länge oder Richtung trainieren möchtest. Wenn du dich für die Richtung entscheidest, könntest du dich damit beschäftigen, deine Kontrolle über die Schlagfläche zu verbessern.

Viele Wiederholungen oder Blocktraining: Bekanntermaßen nicht schlecht, um ein erstes Gefühl für eine neue Fertigkeit zu bekommen. Wahrscheinlich hast du das schon probiert, bist dann aber dabei geblieben, ohne zum randomisierten Training überzugehen.

Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass das Üben im Zufallsmodus zu besseren Ergebnissen führt, wenn es darum geht die tatsächlich gewünschte Fertigkeit zu erreichen. Wenn du beispielsweise den Ball mittiger auf der Schlagfläche treffen willst, trainiere absichtliche Treffer an der Spitze und der Hacke zu erzeugen. Am Ende wirst du so auch mehr mittige Treffer hervorbringen können.

Es gibt zwei Arten das Spiel zu trainieren: Entweder spielst du mit den neuen Fertigkeiten auf dem Golfplatz oder du versuchst unter Spielbedingungen zu üben. Wenn du zum Beispiel mit einem Partner trainierst, hat ein Spieler das Ziel, eine bestimmte Ballflugkurve zu erzeugen und der Andere, bestimmte Bereiche auf der Schlagfläche zu treffen. Beide erhalten bei Erreichen ihrer individuellen Ziele Punkte. Obwohl ihr verschiedene Dinge trainiert, könnt ihr so zusammen üben und etwas Druck in das Training bringen.

Warum Blocktraining scheitert

In der Regel trainieren die Leute mithilfe von Blocktraining und gehen dann im nächsten Schritt direkt auf den Platz. Die Herausforderung dort besteht aber dann darin, verschiedenste Golfschläge in verschiedensten Situationen ausführen zu können. Im Training haben sie aber nur eine Situation geprobt.

Normalerweise trainieren sie mit dem Driver möglichst gerade zu schlagen. Dabei spielen Gedanken um die Technik und den Schwung eine grosse Rolle. Mit diesen Gedanken wird immer und immer wieder versucht, geradeaus zu schlagen. Auf dem Golfplatz dann taucht am ersten Abschlag Wasser auf der rechten Seite auf und der Spieler hat keine Idee, wie er dort nicht hineinschlagen soll.


Randomisiertes Training und Spielen

Wir werden viele Prinzipien sowohl des Motorischen Lernens, als auch des Differenziellen und Randomisierten Trainings anwenden. Mithilfe dieses Ansatzes wirst du lernen, was zu tun ist, um zu verhindern, dass der Ball nach rechts ins Wasser verschwindet.

Wieviel Zeit sollte man in die verschiedenen Bereiche investieren?

Ich würde ein Minimum an Zeit für das Blocktraining und viel Zeit mit dem Randomisierten Training und Spielen verbringen. Du solltest so trainieren, dass es dich für das Spiel bereit macht, denn das ist es doch wofür wir trainieren!

 

Wo liegt das größte Verbesserungspotential?

Statistisch kannst du die meisten Schläge durch  das Training des Langen Spiel einsparen.

 

In einer Trainingssession empfiehlt es sich immer eine Fertigkeit im Langen Spiel und eine im Kurzen Spiel zu kombinieren.

Beispiel:

Eisenschläge und deren Richtungskontrolle

Putten mit dem Fokus auf lange Putts

Halte es kurz und einfach, teile eine 60-minütige Trainingseinheit auf in 20 Min/20 Min/20 Min:

  1. 20 Minuten Eisentraining mit dem Fokus darauf, Treffer auf der Schlagfläche besser wahrzunehmen.

  2. 20 Minuten Putt-Training mit dem Fokus auf Gefühl und Rhythmus für lange Putts.

  3. 20 Minuten Eisentraining mit dem Fokus darauf, Treffer auf der Schlagfläche besser wahrzunehmen.

Idealerweise spielst du nach drei Trainingseinheiten eine Runde und fokussierst dich auf diese spezifischen Fertigkeiten.
Der Score spielt hierbei keine Rolle.

Nur wenn du Fehler zulässt und an der Grenze deiner Möglichkeiten trainierst, kannst du dich wirklich verbessern.

Du solltest diesen Vorgang je nach Trainingsfrequenz 2 bis 4 Wochen lang wiederholen. Erst nachdem du deine Fertigkeiten für diese bestimmte Aufgabe verbessert hast, fährst du mit dem nächsten Bereich fort.

Lass uns deine Möglichkeiten den Ball wie ein Pro zu schlagen, erhöhen. In den Trainingssektionen findest du Informationen dazu, wie du bestimmte Fertigkeiten erlangen kannst dein Spiel zu verbessern.

Nachdem du verstanden hast, wie man trainiert, lass uns festlegen was zu trainieren ist.

Wähle einen Trainingsbereich

oder

Erfahre mehr über das Trainingskonzept